KFK gegen FC Unkraut

2.Spieltag. Kein Blockspieltag. Es geht weiter. Meister gegen Neuling, Erster gegen den Dritten. Diesmal versuchen die Kampfsporthexxler Unkraut zu bannen. KFK vs. FCUK.
Das Spiel geht los. KFK in gewohnt guter Manier. Schön. Schnell. Direkt. Sauber. Passt auch. Übergroßer Respekt führen zu Verunsicherung und Fehlpässen von Marcellus Wallace, linkem Unkraut Verteidiger. KFK verwertet eiskalt. 1:0 für KFK. Kurz danach das 2:0. Unkraut passt sich an. Unkraut greift an. Widerstand ist zwecklos. Nach 5 Minuten mit 2 Toren im Negativ fängt Unkraut dann auch mal zu spielen an. 2:1; 2:2; 2:3. Das erste Mal in der neuen Saison strauchelt der amtierende Meister. Die Arena kocht. Die Fans sind heiß. KFK wohl auch. Kurz darauf der Ausgleich und die erneute Führung für die (fast) Unbesiegbaren.
Halbzeit. 4:3. KFK in der Halbzeit leicht Unzufrieden mit sich selbst. Ein Unkraut Spieler erlitt einen Hörsturz beim passieren der gegnerischen Bank. KFK will mehr. Unkraut auch. Die wissen jetzt da geht was. So wird auch gespielt, mit Druck nach vorne zum 4:4. Dabei bleibt es aber nicht lange. Karate Klub mit der erneuten Führung. Wechselbad der Gefühle. Zwischenzeitlich auch auf den Rängen, Jonas stoppt den Ball wohl eher mit beiden als nur einem Ei. Ein dumpfes Geräusch ertönt. Gefolgt von raunen auf den Rängen. Keiner weiß so wirklich ob er weinen oder lachen soll. Und wieder hin und her. Und wiedermal Führung Karate Klub, gefolgt vom 5:5 Ausgleich des FCUK. So geht das jetzt seit dem 2:1, hin und her, hin und her, immer wieder. Kann das mal einer beenden, denken sich wohl die Mannen von United als Erste. Nachdem 2:3 aus der ersten Hälfte folgt jetzt gleich ein Doppelpack der die UNKRAUTS zum ersten mal wieder in Führung bringt. Ein Tor des Monats und ein Willensakt sorgen für die Vorentscheidung 10 Minuten vor Ende? Mitnichten. Es wird gebissen. Gefühlte 2 Minuten vor Schluss der Anschlusstreffer nach grobem Schnitzer der Hintermannschaft. Geht da doch noch was? Verspielen die Neulinge jetzt den Sieg gegen den Meister. Harter Kampf die letzen Sekunden. Abpfiff. Jubel und Freude auf der einen Seite. ???Enttäuschung??? auf der anderen Seite. Ein hart umkämpftes, schönes, spannendes, dramatisches Spiel findet sein Ende. Unkraut besiegt den Meister, und der KFK freut sich auf die Revanche.

Fazit:
Schnell, Hart, knapp im ergebnis und vorallem Fair.
So muss BUNTE LIGA FußBALL aussehen.
DANKE AN DEN KFK FÜR EIN SEHR GEILES SPIEL.
BIS ZUM NÄCHSTEN MAL!


1 Antwort auf „KFK gegen FC Unkraut“


  1. 1 AOF 14. Oktober 2009 um 14:53 Uhr

    Unkraut! Unkraut! Oi! Oi! Oi!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.